Forum

7 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers megarunner
Beigetreten: 21. Juni 2005 - 0:00
Weiche Monats- 3-Monats und Jahreslinsen

Hallo Kontaktlinsenspezialisten,

ich trage jetzt seit über 15 Jahren problemlos weiche Monatslinsen. Über die Nutzungsdauer finde ich hier oder auch in anderen Foren immer dieselben Meinungen, dass man KL auf keinen Fall länger als zugelassen tragen soll, da die Verkeimung der Monatslinse über den Zeitraum eines Monats hinaus zu hoch wäre und Augenschädigungen nach sich ziehen können.

Meine Frage ist nun, wenn ich weiche Monats-, 3-Monats, 6-Monats- oder Jahreslinsen vergleiche, sind die höherwertigen wahrscheinlich alle meist aus Silikonhydrogel. Warum ist dann eine Monatslinse nach einem Monat nicht mehr zu benutzen, aber eine 3-,6-Monats oder Jahreslinse aber doch? Diese Linsen verkeimen doch gleichermaßen wie die Monatslinse? Was ist da jetzt wirklich der Unterschied?

Auch die Sauerstoffdurchlässigkeit wird als Argument erwähnt, die würde nach einem Monat nicht mehr ausreichend sein. Meine Monatslinse hat einen Dk/t Wert von 138. Da müsste eine Jahreslinse dann über 1000 haben, dass die nach 1 Jahr noch ausreichend Saurerstoff durchlässt ?! Gibts ja nicht.

Bitte erleuchtet mich, Danke euch im Voraus

Gruß

Megarunner

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin, bei Monatslinsen wird meist weniger Reinigung durchgeführt, z.b. geben viele Anpasser nur ein Mittel für alles mit. Bei 3-Monatslinsen, 6-Monatslinsen und Jahreslinsen werden auch Proteinentferner verwendet. Auch reine Oberflächenreiniger werden dann mitgegeben. 

Der Dk-Wert ist nur optimal, wenn die Kl keine Ablagerungen hat.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers megarunner
Beigetreten: 21. Juni 2005 - 0:00

Hallo Eberhard,

danke für die schnelle Antwort. Mein All-in-one Reinigungsmittel hat auch zusätzlichen Protein Entferner inkludiert. Ich reibe jede KL Abends ca. 1 Minute gründlich mit einem Finger in der Handfläche mit dem Reiniger und lege sie dann über Nacht in die Reinigungsflüssigkeit. Morgens reibe ich sie nochmals ca. 20 sec. mit frischem Reiniger ab, bevor ich sie einsetze.

Ich hatte auch schonmal ein paar Jahre mit Wasserstoffperoxid Systemen gereinigt, hatte aber nicht den Eindruck, dass die damit sauberer werden als mit der All-in-one Lösung.

Wenn also eine Monatslinse so gründlich wie Jahreslinsen gereinigt werden, was spricht dann dagegen, die Monatslinse auch 2-3 Monate zu benutzen? Habe auch nicht den Eindruck, dass sie dünner wird, also durch das Reiben mechanisch abgenutzt, wie manche hier schreiben. Sie wird sogar etwas fester mit der Zeit. Ich denke, das sind Ablagerungsreste, die die Reiniger nicht wegbekommen. Das war beim Reinigen mit Wasserstoffperoxid aber genauso. Das wäre aber bei Jahreslinse genau dasselbe Problem?!

Danke, VG

megarunner

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

es liegt auch an der Herstellung der KL, Jahreslinsen sind deutlich dicker als Monats- oder Halbjahreslinsen. Deswegen werden die Monatslinsen und Halbjahreslinsen vom Bundesgesundheitsamt nur für eben diesen Zeitraum bewilligt. Wenn Dein Anpasser Dir eine Verlängerung erlaubt, macht er sich strafbar.

 

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers megarunner
Beigetreten: 21. Juni 2005 - 0:00

Okay, das verstehe ich, der Hersteller und die Behörden müssen sich da absichern.

Allerdings -  ich habe die Dailies Total 1 Multifokal Tageslinsen mit den Air Optix Aqua Multifokal Monatslinsen (aktuell meine Linse) verglichen, da ist die Tageslinse (Mittendicke 0,09 mm) dicker als die Monatslinse (Mittendicke 0,08 mm)

Habe noch weiter nach der Mittendicke recherchiert, hier weitere Beispiele:

Die normalen Dailies Multifokal Tageslinsen sind noch dicker: Mittendicke 0,1 mm

Die Bausch + Lomb ULTRA® for Presbyopia Monatslinse hat sogar nur eine Mittendicke von 0,07 mm!

3-Monats-BI-Color 3-Monatslinse: 0,06 mm

Die W50D, weiche Jahreslinsen von Wöhlk geben leider die Mittendicke nicht an, hat aber einen unterirdischen Dk/t Wert von 21!!!

Wie kann das sein? https://www.goodlens.de/w50d-2-weiche-jahreslinsen/

Jenalens MS 38, Mittendicke 0,06mm, geben nur den DK-Wert an: <16

https://www.optikplus.de/contactlinsen/jahreslinsen-spaerisch/jenalens-m...

Diese hier https://www.linsen-fabrik.de/Lunelle-ES-70UV.html?language=de hat zwar eine Mittendicke von 0,2, aber Dk/t: 18

Habe keine Mehrmonats- oder Jahreslinse mit Dk/t über 43 gefunden! Jetzt bin ich wirklich durcheinander. Warum haben dann Monatslinsen oft über 100? Wirklich dicker scheinen die Jahreslinsen auch nicht zu sein...

Da schreib ich jetzt keinen weiteren Kommentar mehr dazu.

...und wenn die Linse durch die Reinigung tatsächlich mechanisch verschleißen würde, weshalb die Jahreslinse angeblich dicker wäre (und dann aber auch der Dk/t-Wert nicht so hoch ist), würde sich durch den Verschleiß nicht auch die optischen Werte verändern? Das wäre bei Jahreslinsen doch dann ein ziemliches Problem?!

Vielen Dank,

viele Grüße

megarunner

Bild des Benutzers megarunner
Beigetreten: 21. Juni 2005 - 0:00

Keine Erklärung dafür? frown

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

die W50 D ist eine Halbjahreslinse. Diese muss deutlich mehr gepflegt werden als Monatslinsen. Der DK/t-Wert ist relatimv unwichtig, solange durch die Geometrie der KL genügend Tränenflüssigkeit unter die KL gespült wird. Lasse Dich nicht beirren von Angaben von sehr hohem DK/t oder auch niedrigem DK/t.  Die optischen Werte werden meist nur durch Ablagerungen verändert und durch Alter (Gebrauchslänge) der KL.

Viele Grüße

Eberhard