Forum

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Sohappy2021
Beigetreten: 10. Januar 2021 - 20:27
Schiel op und hemianopsie

Hallo ich bin neu hier und hoffe hier Erfahrung und Antworten zu bekommen.

Ich Schiele seit dem Kleinkindalter damals wurde ich in einer Sehschule betreut und mit Abkleben des gesunden Auge therapiert. Das war auch erfolgreich. Weiteres hab ich aufgrund eines Schlaganfalls im Mutterleib eine Quadrantenanopsie in beiden Augen. Durch eine Gehirnoperation vor 10 Jahren wurde daraus eine komplette Hemianopsie, diese beeinträchtigt mich kaum.

Durch ein regelmäßiges Nachsorge Untersuchung die von der Klinik vorgeschrieben wurde war ich bis vor 3 Jahren regelmäßig zur Kontrolle auf der Neuroophtalmologie. (Und der Befund war immer stabil) bis ich vor ein paar Monaten immer öfter merkte daß mein linkes Auge zu oft nach außen steht und ich Schiele und einen starren Blick bekomme (habe einen Strabismus divergenz) hinzukamen das ich sehr Lichtempfindlich bin und vermehrt verschwommen Sehe. Mein Augenarzt meinte dass das Schielen mittlerweile auf beiden Augen ist und schickte mich gleich eine Tür weiter zur Sehschule die Orthoptistin hat festgestellt das die Prismen nicht ausreichen und das Schielen zu korregieren. Und auch das abkleben bringe nichts da beide Augen betroffenen sind. Deshalb wurde der Befund in das KH gefaxt mit der Fragestellung einer ev. Schiel OP?

Nun warte ich auf den Termin im KH.

Was mich nur verunsichert hat die Orthoptistin meinte daß sich eine ev. Schiel OP auch auf die Hemianopsie auswirken könnte?

Hat jemand eigene Erfahrungen mit diesen 2 Diagnosen und hatte eine Schiel OP. Ich wäre über Erfahrungsberichte sehr froh.

Desweiteren habe ich im Internet gelesen das man Schielen mit Botox behandeln kann. Hat hierzu jemand Erfahrung?

 

Vielen Dank im voraus.

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

Eine OP solltest Du erst dann machen lassen, wenn das Schielen,voll korrigiert wurde für ca. 5-6 Monate,. Ob sich die OP auf das Gesichtsfeld auswirkt, kann ich nicht sagen, da wäre ein Mediziner gefragt. Botox ist auf keinen Fall zu verwenden.

Viele Grüße

Eberhard