Forum

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Chris11
Beigetreten: 2. Dezember 2019 - 20:36
Prismenfolie (richtig wieder) aufkleben?

Hallo

Bin durch Zufall hier drauf gestoßen und wollte da mal eine Frage stellen.

 

Ich selbst trage seit ca 5 Monaten auf einem Auge eine Prismenfolie (Prismenstärke/Winkel 6) um ein Schielen bzw. Doppelbilder auszugleichen was über die Zeit durch eine Augenfehlstellung entstanden ist. Die Folie soll erstmal als erste Maßnahme dienen um zu sehen ob es sich mit der Zeit gibt oder ob dann weitere Maßnahmen nötig sind.

Eigentlich komme ich soweit ganz gut damit zurecht, Doppelbilder sind im großen ganzen verschwunden aber mein Hauptproblem beschäftigt sich eher damit wenn sich die Folie löst, sie wieder richtig aufs Glas zu bekommen.

Die erste Folie die ich hatte, die habe ich alleine recht gut wieder drauf bekommen, ohne das die Sicht eingeschränkt war, habe die erste Folie auch nicht wirklich wahrgenommen.

Nach meinem Kontrollbesuch wurde mir dann eine neue verschrieben da die alte nun nicht mehr so ganz gehalten hat. Die neue Folie ist zwar etwas dünner als die alte aber wenn ich sie erneut auf das Glas machen wil habe ich meist das Problem das entweder Blasen drunter sind oder ich ein, auf dem Auge, halbseitiges verschwommenes Bild habe - sprich eine Hälfte (links) der Folie ist Klarsicht die andere dann (rechts) verschwommen (ist schwer zu erklären).

Abgesehen davon seht die Folie, wenn sie vom Glas runter ist und sie gegen das Licht halte, so aus als ob die untere Hälfte trüber ist als die obere. Durch putzen bekomme ich diesen Schleier leider nicht weg.

 

Im Netz habe ich versch. Anleitungen gesehen wie man es am besten anstellen soll. Glas befeuchten, Folie befeuchten, Trofpen Wasser auf's Glas etc etc doch so richtig funktioneren tut eigentlich nix.

 

Meine Frage:

Gibt es ein bestimmten Kniff den ich übersehen habe oder stelle ich mich einfach nur extrem dämlich an?

 

Danke schon mal

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

es kann sein, dass ein "billiges" Material verwendet wurde, es kann auch sein, dass beim Anbtringen der Folie Fehler gemacht wurden.

Ein Tropfen Wasser auf die Innenfläche des Glases, die Folie darauf und das Wasser zur Seite hin wegdrücken, dann sollte die Folie korrekt angebracht sein.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Chris11
Beigetreten: 2. Dezember 2019 - 20:36

Moin moin.

Danke für die Antwort und Anleitung. Aus welchem Material die erste bestand und die jetzige ist kann ich leider nicht sagen. Ich kann nur sagen als die erste vom Optiker aufgetragen wurde sie fast drei Monate haften blieb, auch während des Brille putzens und ich sie dann, als sie dann ab ging, weitgehenst ohne die von mir benannten Sichtprobleme wieder drauf bekommen habe.

 

Zwischenzeitlich war ich noch mal beim Optiker zwecks neu auflegen der Folie doch entweder scheinen die es mit dieser es auch nicht zu können, da nach dem neu auflegen auch nun wieder Blasen drunter sind oder die Folie ist einfach Mist.

Mit deiner Methode funktionert es wesentlich besser und das Sichtverhältniss ist um weiten besser als wenn ich sie vom Optiker auflegen lasse.